Zubehör für Ihr Terrassendach!

Sie planen aktuell den Bau einer Terrassenüberdachung und möchten sich über mögliches Zubehör informieren? Oder vielleicht haben Sie bereits eine Überdachung die nachträglich ergänzt werden soll?

Wir haben für Sie, anhand von Erfahrungswerten, eine Liste der Top-Zubehör-Artikel für Terrassendächer zusammengestellt.

In diesem Beitrag erfahren Sie was für Zubehör es eigentlich gibt und was es dabei zu beachten gilt.

Zubehör für Ihr Terrassendach! 1 



Top-Zubehör für Terrassendächer

1. Unterglasmarkisen

2. Aufglasmarkisen 

3. Vertikalmarkisen

4. Belüftungssysteme

5. Heizstrahler

6. Glas-Unterbauelemente

7. Beleuchtung

8. Steuerungssysteme 


1. Unterglasmarkisen

Zubehör für Ihr Terrassendach! 2 

In den meisten Fällen werden Terrassendächer auf der Südseite des Hauses montiert, weswegen eine Dachbeschattung hier beinahe unumgänglich ist. Unter dem Terrassendach kann es bei konstantem und direkten Sonneneinfall schnell zu Hitzestau kommen. Hat man allerdings eine Unterglasmarkise, staut sich diese Hitze zwischen Glas und Markisentuch und kann dann beispielsweise durch permanente Dachbelüftungssysteme entweichen. Zudem schützt eine Unterglasmarkise vor UV-Strahlen aber auch vor unerwünschten Blicken der Nachbarn.

2. Aufglasmarkisen

weinor Wintergartenmarkise WGM braun 

Wie der Name bereits verrät handelt es sich hierbei um eine Markise die oberhalb des Glasdaches montiert wird. Auch diese schützt Sie vor UV-Strahlen und Blicken. Hinzu kommt aber noch, dass die Hitze, anders als bei einer Unterglasmarkise direkt abgewiesen wird und gar nicht unter das Dach gelangen kann. Wenn Sie also ein Terrassendach mit seitlicher Verglasung planen sollten Sie keines Falls auf eine Markise verzichten. 

3. Vertikalmarkisen

Zubehör für Ihr Terrassendach! 3

Selbstverständlich können auch an den Seiten des Terrassendaches Markisen montiert werden. Eine Vertikalmarkise wird unter das Dach, zwischen die Stützen gesetzt und fährt senkrecht nach unten.

Je nach Bausituation empfehlen wir, sowohl aus optischen als auch aus statischen Gründen, den vorherigen Einbau einer Traverse sowie einer Traversenverglasung. Hierbei handelt es sich um ein Aluminiumprofil, welches in Höhe der Traufe waagerecht montiert wird. Bei einem klassischen, nicht freistehenden Pultdach entsteht darüber nun ein dreieckiges Feld in welches eine Glasscheibe mit Aluminiumrahmen eingesetzt wird.

Vertikalmarkisen eignen sich in erster Linie als Sicht- oder Windschutz aber natürlich auch als Sonnenschutz. Insbesondere auf großen, freiliegenden Terrassen die auch am Abend noch von der schon tiefstehenden Sonne angestrahlt werden. 

4. Belüftungssysteme

Zubehör für Ihr Terrassendach! 4

Je nach Gegebenheiten spielt die Belüftung des Terrassendaches eine entscheidende Rolle. Gerade bei Nischenmontagen, wo die Luft nicht ausreichend zirkulieren kann sollte nicht auf ein Be- und Entlüftungssystem verzichtet werden. 

Mögliche Varianten wären z.B. die oben bereits unter Punkt 1. genannten Permanent-Lüfter, sowie Dachklappen- oder Schiebelüfter.

Ein Belüftungssystem ist kein Must-Have, wird von uns als Terrassendachbauer jedoch wärmstens empfohlen.

5. Heizstrahler

Heizstrahler-Wintergarten 

Wer auch an kälteren Tagen lange draußen sitzen möchte kann sein Terrassendach mit einem oder mehreren Heizstrahlern ausstatten. Diese sind in verschiedenen Designs, Farben und Größen erhältlich und über einen Funk-Handsender bedienbar.

6. Glas-Unterbauelemente 

Festelement-Erhardt-Glashaus

Natürlich können Sie Ihr Terrassendach auch durch seitliche Glas-Elemente ergänzen. So wird aus Ihrem Terrassendach ein Glashaus, auch bezeichnet als Kaltwintergarten. Das wertet Ihr Dach nicht nur optisch auf, sondern bringt auch viele Vorteile mit sich wie beispielsweise höheren Schutz vor Regen, Kälte und Wind.

Was für Glas-Unterbauelemente gibt es?

  • Festverglasungen 
  • Glas-Schiebe-Systeme
  • Schiebe-Dreh-Systeme 
  • Glas-Faltwände 
  • Dreh-Fenster/-Flügel
  • Dreh-Kipp-Fenster/-Flügel

Unsere Hersteller bieten hier eine Vielzahl verschiedener Systeme an auf die wir zu einem späteren Zeitpunkt und in einem eigenen Beitrag noch detailliert eingehen möchten.

7. Beleuchtung

Terrassendach


Ob Frühling, Sommer, Hebst oder Winter – wenn Sie gerne lange draußen sitzen, könnte das Thema Beleuchtung für Sie sehr interessant sein. Und auch hier bieten unsere Hersteller wieder verschiedene Möglichkeiten und Techniken an.

Am beliebtesten sind unserer Erfahrung nach die stufenlos-dimmbaren LED-Spots (warm-weiß) in den Dachsparren.

Bei manchen Dachsystemen können alternativ im Dach- und Pfostenbereich Farb-LED-Bänder befestigt werden. Mit bis zu 48 dimmbaren Farb- und 3 Weißtönen sorgen diese für ein ganz besonderes Ambiente.

8. Terrassendachsteuerung 

Zubehör für Ihr Terrassendach! 5

Die technischen Zubehörteile wie beispielsweise Dach- und Seitenmarkisen oder die Beleuchtung können über eine Terrassendachsteuerung bedient werden. Der Heizstrahler bildet hier leider die einzige Ausnahme und muss separat ein und aus geschaltet werden

Abgesehen davon, dass es natürlich deutlich komfortabler ist alle Zubehör-Artikel mit nur einem Handsender zu bedienen bieten manche Steuerungssysteme die zusätzliche Möglichkeit der Wetterautomatik. Die Markisen fahren dann bei zu starkem Wind und/oder Regen von alleine rein und bei Sonnenschein wieder raus.

Archive